• Großes Sommerturnier auf dem Geesthof in Sülldorf

    Der Reitverein Geesthof freut sich in diesem Jahr wieder auf strahlende Sieger, © Reitverein Geesthof e.VDer Reitverein Geesthof freut sich in diesem Jahr wieder auf strahlende Sieger, © Reitverein Geesthof e.VAm Wochenende vom 31. August bis 1. September 2019 veranstaltet der Reitverein Geesthof e.V. sein großes Sommerturnier. Die Veranstaltung richtet sich an alle kleinen und großen Reiter und bietet eine Vielzahl an verschiedenen Wettbewerben und Prüfungen in der Dressur wie auch im Springen. Der Eintritt für die Besucher ist frei!

    Das letzte große Sommerturnier fand im Jahr 2008 statt. Nach elf Jahren Pause wird auf der Anlage der Familie Behrmann (Feldweg 65, Hamburg-Sülldorf) endlich wieder um die begehrten Schleifen geritten! Den Turnierbesuchern wird ein abwechslungsreiches und interessantes Programm geboten.

    Das Turnier startet am Samstag mit den Dressurwettbewerben für die jüngeren Teilnehmer sowie den Dressurprüfungen der Klasse A und L. Am Sonntag schließen sich die Springprüfungen derselben Kategorie an.

    Neben den sportlichen Wettkämpfen bietet die "Mobile Pferdewaage" am Samstag interessierten Pferdebesitzern ihre Dienste an. Das Catering der Firma Kamecke sorgt für das leibliche Wohl der Teilnehmer und Zuschauer.

    Das Geesthof-Team möchte an die erfolgreichen Veranstaltungen in der Vergangenheit anknüpfen und freut sich an dem Turnierwochenende über zahlreiche interessierte Besucher. Der Eintritt ist an beiden Tagen frei. Parkmöglichkeiten sind nur eingeschränkt vorhanden; der öffentliche Parkplatz Ecke Ellernholt/Feldweg 65 ist Anhängergespannen vorbehalten.

    Die Ausschreibung für das Turnier ist unter www.nennung-online.de zu finden.

    Über den Reitverein Geesthof:

    Gegründet im Jahr 2000 ist der Reitverein Geesthof ansässig auf der Reitanlage der Familie Behrmann. Im schönen Hamburger Westen gelegen, etwas außerhalb des ländlichen Stadtteils Sülldorf, erwartet den ambitionierten Freizeit- wie auch Turnierreiter ein vielfältiges Angebot: Vom Grünkohlessen mit anschließender Ehrung der Vereinsmeister, über Lehrgänge jeder Disziplin, Rallyes, Trail- und Bodenarbeitskurse, gemeinsame Grillabende bis hin zum Adventsturnier. Weitere Infos unter: www.geesthof-hamburg.de

  • Mittwoch, 11.9.2019: Infoabend Erbrecht

    Wie gestalte ich mein Testament,
    wenn ich einen Angehörigen mit Behinderung habe?

    Mit einem sogenannten Behindertentestament soll erreicht werden, dass Erben mit einer Behinderung trotz einer Erbschaft die volle staatliche Unterstützung erhalten.

    Zu diesem Thema informiert unsere Referentin Frau Nicole Groß als Fachanwältin für Erbrecht.

    Wo:                Lebenshilfe Hamburg, Stresemannstr. 163, 22769 Hamburg

    Wann:           19.00 bis 21.00 Uhr

    Wichtig: Die Veranstaltung ist kostenlos, die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

    Bitte melden Sie sich vorher an.

    Anmeldung:

    Ulrike Stüve

    Telefon: (040) 689 433 - 11
    E-Mail: Ulrike.Stueve@LHHH.de

     
       

     

    Montag, 23.09.2019:

    Infoabend Leichte Sprache

    Was ist Leichte Sprache? Wie sieht sie aus? Für wen ist sie gut?
    Leichte Sprache ist ein Instrument der Barrierefreiheit. Sie ermöglicht Menschen mit geistiger Behinderung einen eigenständigen Zugang zu schriftlichen Informationen.

    Das Büro für Leichte Sprache Hamburg lädt alle herzlich ein:
    Stellen Sie Fragen, diskutieren Sie mit!

    Susanne Zornow gibt Ihnen einen Einstieg in das Thema Leichte Sprache und Einfache Sprache. Im Anschluss freuen wir uns auf Ihre Fragen und Anregungen.

    Wo:                Lebenshilfe Hamburg, Stresemannstr. 163, 22769 Hamburg

    Wann:           18.00 bis 20.00 Uhr

    Wichtig: Die Veranstaltung ist kostenlos, die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
    Bitte melden Sie sich vorher an.

    Anmeldung:

    Britt Jensen
    Telefon: (040) 689 433 - 17
    E-Mail: Britt.Jensen@LHHH.de

  • Standesamt Altona mit geänderten Öffnungszeiten

    Bitte beachten Sie die nachfolgenden geänderten Öffnungszeiten.

    Standesamt Altona mit geänderten Öffnungszeiten

    Geöffnet
    montags von 08:00 bis 13:00 Uhr
    dienstags und donnerstags von 08:00 bis 13:00 Uhr
    dienstags und donnerstags von 14:00 bis 16:00 Uhr (Nach Vereinbarung)

    mittwochs geschlossen
    freitags von 08:00 bis 12:00 Uhr (nach Vereinbarung)
    samstags geschlossen
    sonntags geschlossen

    Bei den geänderten Öffnungszeiten, ist zu beachten, dass das Standesamt Altona ab dem 15. Juli 2019 immer montags von 08:00 bis 13:00 Uhr geöffnet sein wird.

    Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, für die ausgewiesenen Zeiten am Dienstag- und Donnerstagnachmittag sowie am Freitagvormittag die Möglichkeit, einer telefonischen Kontaktaufnahme über den “HamburgService“, Telefonnummer 115, zu nutzen.

     

  • "Rissen für Alle" geht online

    Teaser Rissen deJetzt ist sie „live“, die neue Homepage der Flüchtlingsarbeit in Rissen. Unsere bürgerschaftliche Initiative Rissen für Alle - Aktiv im Dorf unterstützt die geflüchteten Menschen beim Aufbau ihrer neuen Existenz, und das geht weit über das Materielle hinaus.

    Miteinander im Gespräch bleiben, eine offene und konstruktive Kommunikation etablieren, das ist uns wichtig.

    Auch die neuen Nachbarn freuen sich sehr über ein zugewandtes Miteinander auf Augenhöhe, und der Anfang ist schnell gemacht: Im Willkommenscafé und im Dorfcafé können Sie ganz einfach mit den Bewohnern ins Gespräch kommen, und auch in den Ehrenamtsgruppen selbst trifft man sich regelmäßig im gemeinsamen Engagement für die gute Sache.

    Klicken Sie hier…

  • Terminvergabe Ausländerabteilung

    Seit dem 01. März 2019 sind Besuche in der Ausländerabteilung des Bezirksamtes Altona nur nach vorheriger Terminvereinbarung möglich.

    Termine können vereinbart werden schriftlich per Email

    an auslaenderangelegenheiten@altona.hamburg.de

    montags, dienstags und donnerstags von 8:00 bis 16:00 Uhr

    oder telefonisch

    unter 040/ 428 11 3120

    montags bis donnerstags von 9:00 bis 15:00 Uhr

    und freitags von 9:00 bis 12:00 Uhr

Der Forst Klövensteen ist mit etwa 580 ha Fläche das größte grüne Naherholungsgebiet Altonas. wg1

Nur etwa 18 Kilometer vom Hamburger Stadtkern entfernt, bietet der Forst vielfältige Erholungs- und Erlebnismöglichkeiten. Eine seiner Hauptattraktionen ist das hamburgweit und überregional bekannte Wildgehege Klövensteen, eine Einrichtung des Bezirksamtes Altona, betrieben von der Abteilung Forst Altona.

Das Wildgehege Klövensteen hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen an einen verantwortungsvollen Umgang mit der Natur heranzuführen und ihnen Wissen über die heimische Tier- und Pflanzenwelt zu vermitteln. Kinder aus über 250 Schulklassen erleben hier pro Jahr spannenden Unterricht im Freien, im Grünen und zum Erleben mit allen Sinnen. Darüber hinaus gibt es vielfältige Gruppen-Angebote für Erwachsene, Vereine und Firmen, aber auch für Kindergeburtstage.


Alle diese Angebote zielen darauf ab, auf einfachem Wege Wissen über die heimische Tier- und Pflanzenwelt zu vermitteln und die Menschen für die Natur zu begeistern.

Für die derzeit für das Wildgehege entwickelte Masterplanung bildet diese umweltpädagogische Arbeit den Grundstein. Auf dieser Basis soll das Wildgehege Klövensteen in den nächsten Jahrzehnten behutsam weiterentwickelt werden.

Die bisher geleistete umweltpädagogische Arbeit, der Vermittlung von Wissen und Aufklärung über die heimische Tier- und Pflanzenwelt und die ökologischen Zusammenhänge unserer Natur, wurde nun belohnt: Mit dem Abschluss eines umfassenden dreistufigen Zertifizierungsverfahrens des Deutschen Wildgehege Verbandes, unterstützt durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt, wurde die umweltpädagogische Arbeit des Wildgeheges Klövensteen ausgezeichnet: Die Zertifizierung als “Tiergarten mit Bildungssiegel“, in der höchsten Stufe, ist bislang einzigartig in Deutschland und das Hamburger Wildgehege Klövensteen die erste Einrichtung, die diese Auszeichnung erhält.

Mit der feierlichen Übergabe der Urkunde an die Altonaer Bezirksamtsleiterin, Frau Dr. Liane Melzer, durch den zweiten Vorsitzenden des Deutschen Wildgehege Verbandes, Herrn Dr. Wolfgang Fröhlich, wurde die Auszeichnung am heutigen Freitag offiziell verliehen.

Nähere Informationen zum Bildungssiegel und dem damit verbundenen Zertifizierungsverfahren finden Sie unter:

Deutscher-Wildgehege-Verband e.V.

Umweltbildung Wildgehege Verband e.V.

bza

Veranstalltungen